Dies ist UNSER Aktuelles PRESBYTERIUM

Die Gemeinde wird seit dem 1.2.2018 von einem Bevollmächtigtenausschuss geleitet.

Ein Bevollmächtigtenausschuss wird normalerweise eingesetzt, wenn ein Presbyterium - aus welchen Gründen auch immer - nicht mehr handlungsfähig ist.

Unser Presbyterium war handlungsfähig, aber seine Mitgliederzahl war durch den Tod von Margret Basener und die Rücktritte von zwei PresbyterInnen so weit gesunken, dass in den Sitzungen nur noch ein Presbyteriumsmitglied fehlen durfte; fehlten zwei, wäre das Presbyterium nicht mehr beschlussfähig gewesen.

Darauf zu vertrauen, dass das nicht passiert, schien vielen nicht verantwortungsvoll.

So erklärte die Mehrheit der PresbyterInnen zum 31.1.18 ihren Rücktritt und stellte damit die Handlungsunfähigkeit absichtlich her, damit die für die Einsetzung eines Bevollmächtigtenausschusses notwendigen Schritte in Ruhe abgewickelt werden konnten. Durch die Einsetzung des Bevollmächtigtenausschusses konnte die Zahl der für die Beschlussfähigkeit notwendigen Mitglieder gesenkt werden.

Der dafür zuständige Kreissynodalvorstand (Leitung des Kirchenkreises) setzte die drei PfarrerInnen und die fünf PresbyterInnen, die sich dazu bereit erklärt hatten, zum 1.2.2018 als Bevollmächtigtenausschuss ein.

 


 

 

Frank Eder, Finanzkirchmeister

zudem tätig im

- Internet-Arbeitskreis

- Bau- und Finanzausschuss

- Gebäudeplanungsausschuss

- und nun wieder im Arbeitskreis Gemeindebrief 


Claudia Hornberg

Claudia Hornberg tätig im

- Gebäudeplanungsausschuss

- Ausschuss für Gottesdienste und Theologie



Britta Prenzing, tätig im

- Ausschuss für Öffentlichkeitsarbeit, insb. in der Technik unseres Gemeindebriefes

- Jugendausschuss

 


Hans-Werner Rankl

 -Baukirchmeister

zudem tätig

- im Bau- und -Finanzausschuss,

- und im Gebäudeplanungsausschuss.


Christine Schwinning, tätig im

- Kinder- u. Jugendausschuss

- Ausschuss für Kirchenmusik

- Gemeindebrief-Arbeitskreis