Presbyteriumswahl 2020

Am 1. März 2020 werden in den Gemeinden in der evangelischen Kirche im Rheinland – auch in Osterfeld – die Leitungsgremien – Presbyterien – für die nächsten 4 Jahre neu gewählt.

Bis dahin ist es noch ein weiter Weg, darum informieren und werben wir schon jetzt, in diesem Gemeindebrief.

Die jetzigen Mitglieder des Presbyteriums, die auch wieder kandidieren wollen, stellen sich vor.

Wenn Sie Fragen zu den Aufgaben eines/r Presbyters/in haben, wenden Sie sich bitte gerne an eine/n von ihnen oder den Pfarrer, die Pfarrerinnen, die Diakonin.

Es besteht auch die Möglichkeit, als Gast an einer Sitzung teilzunehmen und einmal „reinzuschnuppern“.

Am 15.9.2019 beginnt das Wahlvorschlagsverfahren.

Bis zum 26.9.2019 können Kandidatinnen und Kandidaten für die Wahl vorgeschlagen werden oder Menschen sich selber melden, wenn sie Interesse daran haben, gewählt zu werden.

Voraussetzungen für die Wählbarkeit sind:

Man muss Mitglied der Kirchengemeinde,

am Wahltag mindestens 18 Jahre und höchstens 75 Jahre alt und

konfirmiert oder Konfirmierten gleichgestellt sein.

Bei einer Gemeindeversammlung Mitte November – der Termin steht noch nicht fest -

stellen sich die Kandidat*innen der Gemeinde vor. Außerdem können auch noch weitere Kandidat*innen benannt werden oder sich melden.

Das Presbyterium ist als Leitungsgremium zuständig für alle Arbeitsbereiche der Gemeinde:

*Angebote für bzw. Arbeit mit Kindern, jungen Familien, Jugendlichen und Erwachsenen bis zu Senioren,

*das Familienzentrum Arche Noah,

* die Mitarbeitenden und den Dienst der PfarrerInnen,

*die Finanzen und die Gebäude der Gemeinde

*Gottesdienste und ihre Gestaltung,

*Kirchenmusik,

*Eine-Welt-Arbeit

Zeitaufwand:

Eine Sitzung von ca. drei Stunden im Monat und vorher die Unterlagen zu lesen gehört auf jeden Fall dazu -

darüber hinaus ist viel möglich – Arbeit in Ausschüssen und Arbeitskreisen, Gottesdienste mitfeiern, Kontakt zu verschiedenen Gemeindegruppen …