Nacht der offenen Kirchen am 29. Mai 2015

Gottes Geist beflügelt - 

Nacht der offenen Kirchen am Freitag, den 29. Mai 2015, 19.00 - 24.00 Uhr

Tauben steigen auf in den Himmel und fliegen in alle Richtungen davon, hin zu den verschiedenen Oberhausener Stadtteilen. So beginnt in diesem Jahr die Nacht der offenen Kirchen, die diesmal in die Woche nach Pfingsten fällt. Die Taube ist ein altes Symbol für den Heiligen Geist, der in der Pfingstgeschichte in Form von Feuerflammen den Jüngern Jesu erscheint. Er beflügelt die Menschen so sehr, dass sie aufbrechen und die Sache Jesu schließlich in die ganze Welt tragen.

„Geburtstag der Kirche" - so wird das Pfingstfest auch manchmal genannt. Es verbindet die christlichen Gemeinden auf der ganzen Welt miteinander, egal zu welchen Konfessionen sie sich zählen. Auch in Oberhausen. Grund genug, dieses Fest einmal in einer besonderen Form zu feiern. 2006 haben Menschen aus den Oberhausener christlichen Gemeinden erstmalig ihre Kirchentüren zu einer gemeinsamen „Nacht der offenen Kirchen" geöffnet. Diesmal laden wir Sie hierzu herzlich an dem Freitag nach Pfingsten ein. 

Lassen Sie sich beflügeln durch eine große Fülle von Möglichkeiten, die Kirchen bieten. Durch ihre Atmosphäre und Architektur. Durch Theater und Musik, Spiritualität und Meditation, Installationen und Ausstellungen. Kirchen als lebendige Orte für Begegnung und Gespräche über aktuelle Fragen. Schauen Sie vorbei! 

 

Nähere Informationen gibt es unter: www.kirchennacht-oberhausen.de

 

 

Auferstehungskirche: „Zwischen Pfingsten"

(Vestische Straße 86, ÖPNV: Haltestelle Kapellenstraße mit den Buslinien 954, 956, 961 und NE3)

- denn der Termin des Pfingstfestes liegt in diesem Jahr für  die römisch-katholische und die evangelischen Kirchen am Wochenende vor und für die orthodoxen Kirchen am Wochenende nach dem 29.5.

Das Programm gestalten römisch-katholische, griechisch-orthodoxe, evangelisch-koreanische und evangelisch-deutsche Christen und Christinnen gemeinsam:

 

19 Uhr: ökumenische Vesper mit allen vier Glaubensgemeinschaften

19.45 - 20.30 Uhr: koreanischer Chor mit modernen und klassischen Lobliedern

20.45 - 21.30 Uhr: Texte, Lieder, Meditation zum Heiligen Geist aus der katholischen Tradition

21.45 - 22.30 Uhr: Gesänge und Texte aus der griechisch-orthodoxen Tradition, Annäherung an die Bedeutung von Ikonen am Beispiel einer Auferstehungsikone, gemeinsames Lied

22.45-23.30 Uhr: Texte, Lieder, Musik, Gebet mit Möglichkeit der Beteiligung aus der evangelischen Gemeinde

23.45 Uhr: Feierlicher Abschluss mit allen vier Glaubensgemeinschaften

 

Dazu gibt es Informationen über die Gemeinden, ein Buffet mit koreanischen und deutschen Speisen und griechischem Osterkuchen, dem Tsureki.

Eine koreanische Ärztin bietet Akupunktur an.

Der Eine-Welt-Laden der Auferstehungskirche verkauft faire Produkte.